Wandern von Las Palmas

Las Palmas ist die Hauptstadt von Gran Canaria und bietet sich gut als Standort zum Wandern im Norden und Nordosten von Gran Canaria an. Wer Las Palmas als Ausgangspunkt zum Wandern wählt kommt in weniger als 45 Minuten in die wichtigsten Wanderregionen wie zum Beispiel bei Telde den Barranco de los Cernicalos oder ganz im Nordwesten Agaete. Vom Süden, z.B. Playa del Ingles oder Maspalomas aus, muss man schon eine Anfahrt von bis zu 45 Minuten bis zur Hauptstadt mit einrechnen.

Geführte Wanderungen von Las Palmas aus

Wer an einer geführten Wanderung teilnehmen will findet auch einige Möglichkeiten. Einige Veranstalter hohlen ihre Wandergäste auch aus Las Palmas ab. Unter dem Link findet sich ein Veranstalter der Wanderungen mit einem Führer auch von Las Palmas aus anbietet.

Wanderungen von Las Palmas aus

Von Las Palmas benötigt man etwa 30 bis 40 Minuten in den Nordwesten. Dort bieten sich einige Touren bei Agaete und dem Tal von Agaete z.B. zum Tamadabagebiet an. Im nördlichen Zentrum von Gran Canaria liegen die Orte Fontanales und Firgas die ganzjährig grüne Barrancos aufweisen können und viele Wanderwege bieten. Weiter östlich liegt die religiöse Hauptstadt Teror wohin viele Pilgerwege führen die heutzutage zum Wandern benutzt werden. Im Nordosten auch ca. 30 40 Minuten mit dem Auto entfernt befindet sich der Ort Valsequillo von dem aus mehrerer Wanderungen in die zentrale Bergwelt von Gran Canaria unternommen werden können.

Unterkunft und Unterhaltung in Las Palmas

Las Palmas ist zwar im Vergleich mit dem touristischen Süden von Gran Canaria ins Hintertreffen geraten bietet aber immer noch ein ausreichendes Hotelangebot sowohl für den Strand als auch für den Wanderurlauber an. Es gibt einige sehr gute Hotels und Appartements am Canteras Strand die etwas teurer sind aber etwas weiter in der Stadt und auch nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt finden sich recht günstige Angebote. Auch am Strand lässt es sich auch recht gut wandern.
Ansonsten bietet Las Palmas natürlich eine grosse Zahl von kulturellen Einrichtungen sowie interessante Gebäude aus der Geschichte der Stadt. Wer abends nach dem Wandern noch ausgehen will findet eine Unzahl von Möglichkeiten. Las Palmas biete Restaurants aller Art und am Wochenende herrscht ein reges Leben in den Pubs und Diskotheken der Stadt. Man findet dort dann vor allem Einheimische.
An den Tagen an denen man nicht Wandern will bietet sich natürlich der Strand von Las Canteras an. Er ist 3 Kilometer lang und erstreckt sich vom Auditorium Alfredo Kraus bis nach "la Puntilla". Auf der Strandpromenade finden sich viele Cafés und Restaurants mit verschiedenen Küchenstielen.